Sie befinden sich hier: StartseiteUnterricht  | Blechblasinstrumente | Posaune

Posaune

 

Die Posaune ist ein tieferes Blechblasinstrument und entstand (als Zugposaune) bereits im 15. Jahrhundert. Sie ist ein Blasinstrument mit überwiegend zylindrischem Rohrverlauf, Kesselmundstück und u-förmiger Zugvorrichtung, mit der die Schallröhre in beliebig große Stufen verlängert wird. Auf der Posaune lassen sich daher alle Töne rein intonieren und ein Glissando (ein gleitender Übergang zwischen den Tonhöhen) leicht ausführen. Versuche, statt der Züge Ventile zu benutzen, haben sich nicht durchgesetzt und hatten nur in der Militär- und Jazzmusik Erfolg.
Der Klang der Posaune ist weich, edel, füllend und verschmilzt gut mit dem anderer Instrumente sowie mit der Singstimme. Aus diesen Gründen wird sie gern in feierlichen Chorsätzen verwendet. Für dieses Instrument liegt reichhaltige Literatur vor: Vom Posaunensolo bis zum -chor, aber auch im Ensemble mit anderen Blasinstrumenten. Weiterhin findet sie ihren Platz im Symphonie- und Blasorchester sowie in der Unterhaltungsmusik und im Jazz.

 

Veranstaltungen

Juli - 2024
So Mo Di Mi Do Fr Sa
 
01
02
03
04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  
Montag, 01. Juli 2024
Jahresabschlusskonzert der Talentakademie
Montag, 1. Juli 2024, 19:00 Uhr
Dienstag, 02. Juli 2024
Bezirkskonzert Bonn Mitte
Dienstag, 02. Juli 2024, 19 Uhr
Mittwoch, 03. Juli 2024
Jahresabschlusskonzert der Talentakademie
Mittwoch, 3. Juli 2024, 19:00 Uhr
Fotolia © agrus
© 2024 Ludwig-van-Beethoven-Musikschule Bonn | Posaune